Grundschüler zu Besuch

Quelle: Pixabay
Quelle: Pixabay

Am 28. und 29.10.2015 waren die Viertklässler aus Grefrath und Oedt zu Besuch. Anfangs trafen sie sich in der Aula und wurden dort von Herrn Heines begrüßt. Sie erfuhren, was sie jetzt machen, warum sie hier sind und sie bekamen ein paar Informationen über unsere Sekundarschule. Alle waren ganz still und auf-geregt. Bereits einige Wochen zuvor durften sie zwei Fächer wählen, in die sie bei uns hineinschnuppern wollten. Zu wählen gab es Hauswirtschaft, Chemie, Technik, Englisch und Italienisch. Nachdem Herr Heines alles Wichtige gesagt hatte, gingen die Grundschüler in Gruppen mit ihren Paten zu den jeweiligen Fächern. Da-nach hatten sie eine halbe Stunde Frühstückspause. Mit einer guten Stärkung durch „Mamas Butterbrote" wurden dann die Gruppen wieder neu gemischt und mit den Paten ging es dann weiter in den nächsten Unterricht. Nach so viel neuem Wissen raucht der Kopf, das fanden die Grundschüler auch. Doch nach dem tollen und anstrengenden Unterricht trafen sich alle noch einmal in der Aula. Herr Heines wollte nämlich noch wissen, ob es allen gefallen hat. Laut der Reaktion der Grundschüler muss es ihnen viel Spaß gemacht haben. Im Englischunterricht durften die Grundschulkinder zusammen mit Frau Schüller, 12 Kindern der Klasse 6b und Prunella the Poltergeist eines der Whiteboards unserer Schule ausprobieren. Sie übten somit spielerisch die Fragestellung im Englischen und zum Schluss sangen alle zusammen Prunellas Lied. Bei Frau Quodbach in Italienisch hatte Eule Eleonora ihren Malkasten durcheinandergebracht und wusste nun nicht mehr, welche Farbe zu welchem italienischen Wort gehörte. Mit der Hilfe der Grundschulkinder war dieses Chaos aber schnell beseitigt und die hierdurch erlernten Farben konnten schließlich so-gar problemlos aus einem Lied herausgehört werden. Die Weckmänner, die in Hauswirtschaft gebacken wurden, schmeckten den Grundschülern, Frau Rütten und den Helferinnen Katharina Pasch und Sabrina Reiners aus der 9b sehr gut. Die bunten Flüssigkeiten, die Elefantenzahnpasta und das knallend-stinkende Feuerwerk im Chemieunterricht bei Herrn Niemeier faszinierten die Grundschüler. Johanna Schablowski und Niklas Bischofs aus der Klasse 9b hatten hierbei auch viel Spaß. Im Technikunterricht mit Herrn Schmitz und den Helfern Christian Thönes und Andre Teppler durften die Grundschüler mit der Laubsäge Sterne aus dünnem Holz ausschneiden. Dann bekamen die Sterne noch ein Loch, damit die Grundschulkinder sie bald mit einem roten Faden an den Weihnachts-baum hängen können.

Diesen Artikel teilen:

von Johanna Schablowski


Kommentar schreiben

Kommentare: 0