Weshalb stehen hier eigentlich Fußballtassen?

Quelle: Pixabay
Quelle: Pixabay

„Weshalb stehen hier eigentlich Fußballtassen?“ Diese Frage mag einige von euch beim Blick in eine unserer Schulvitrinen in letzter Zeit beschäftigt haben. Wir sind der Sache mal nachgegangen.

  

Bereits vor einigen Wochen wuchs in Herrn Sterzing eine Idee heran, die ihn nicht mehr losließ. Als bekennender Fußballfan und mit einer Vorliebe für entsprechende Tassen hatte er über Jahre hinweg  von Kollegen immer mal wieder Fußballtassen aller möglichen Vereine wie beispielsweise Bayern, Schalke oder Gladbach geschenkt bekommen. Doch mittlerweile hatte sich hieraus ein wahres Platzproblem ergeben. Sowohl Herrn Sterzings Fach als auch der Kaffeetassenschrank im Lehrerzimmer quollen über und außerdem konnte er ja sowieso immer nur aus einer Tasse gleichzeitig trinken.

  

Also machte sich unser Fußballfan im Schulgebäude auf die Suche nach mehr Stauraum für seine Sammlerstücke und wurde schnell fündig, denn die hintere Vitrine in der Aula war schon längere Zeit nicht mehr umgestaltet worden. Sie sollte also das neue Zuhause der Sammlung werden, wobei die Tassen natürlich auch entsprechend schön präsentiert werden mussten. Gemeinsam mit Herrn Schmitz und Herrn Hasselmann machte sich Herr Sterzing sogleich an die Verwirklichung seiner Vision. Die Vitrine wurde mit Kunstrasen ausgelegt und die Tassen nach Vereinen, Ligen und Ländern sortiert darauf drapiert. Zu den geschenkten Sammlerstücken stellten die drei Kollegen zusätzlich Schilder mit den Namen der jeweiligen Schenker auf. Herr Hasselmann spendete sogar noch eine rote Laterne als Symbol für die jeweils letztplatzierte Mannschaft.

  

Auffällig war jedoch, dass einige Vereine in der Sammlung noch keine Beachtung fanden und so sprach Herr Sterzing seine Kollegen an, ob sie weitere Tassen zur Verfügung stellen wollten. Einer der ersten war hierbei Herr Knops, der dem glücklichen Herrn Sterzing innerhalb kürzester Zeit gleich zwei Tassen (HSV und Sankt Pauli) überreichte. Mittlerweile befinden sich 45 Tassen in der Vitrine, wobei Herrn Sterzings Lieblingsverein Rot-Weiss Essen am häufigsten vertreten ist.

  

Ziel ist es, dass die Sammlung immer weiter wächst und somit ist auch jeder Schüler dazu eingeladen, sich mit einer Tasse zu beteiligen. Als Dankeschön gibt es dann natürlich auch das entsprechende Namensschild. Ein Verein kann mit mehreren Stücken vertreten sein, Bedingung ist allerdings, dass ihr Tassen aussucht, die noch nicht in der Vitrine stehen. Gesucht werden alle Vereine aus allen möglichen Ligen und Ländern. Wenn ihr die Sammlung also erweitern wollt, dann sprecht Herrn Sterzing einfach an oder macht bei unserem Bundesliga-Quiz mit. Hier habt ihr nämlich die Chance, eine Tasse eures Lieblingsvereins zu gewinnen.

  

Übrigens feilt unser Fußballnarr bereits an einer weiteren Idee, die aber vorerst noch streng geheim bleibt. Wir sind sehr gespannt! Ein Gang zu der Vitrine lohnt sich auf jeden Fall schon jetzt.

Diesen Artikel teilen:

von Yannik Heße


Kommentar schreiben

Kommentare: 0